Herzliche Einladung zur Tantra Praxis

Kaschmirische Massage

http://www.hrv--training.at/kaschma/

im Rahmen der Neuro-Integralen LebensPraxis 2019 in Wien.

Mit: Günter Enzi und Roswitha Kalckstein

Zeit:

Sonntag 13. Oktober 2019 - 10:00 bis 19:30 Uhr; mit zweimal 2x1 Std. kaschmirischer Massage, einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag; ev. in zwei unterschiedlichen Duett-Konstellationen; Kosten: Einzel-Anmeldung: 100 Euro; Anmeldung zu zweit: je 90 Euro; SozialPreis auf Anfrage möglich.

Samstag 14. Dezember 2019 - 16:00 bis 21:30 Uhr; mit einmal 2x1 Std. kaschmirischer Massage; Kosten: Einzel-Anmeldung: 55 Euro; Anmeldung zu zweit: je 50 Euro; SozialPreis auf Anfrage möglich.

Ort: 1060 Wien, Institut Hara, Magdalenenstrasse 4

Die "Kaschmirischen Massage" ist wie ein belebender Jungbrunnen! Eintauchen und baden in der natürlichen Spannkraft und die verjüngende Wirkung von kosmischer Schwingungspraxis im Kontakt mit sich selbst und mit anderen erleben! Absichtsloses Sein in der energetisierenden Verbindung von männlichen & und weiblichen Polaritäten - sowohl im Geben wie auch im Empfangen - das ist die "Kaschmirisiche Massage".

Praxis-AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind zu dieser Tantra-Praxis herzlich willkommen!

Bei der Anmeldung kannst Du angeben, ob Du diese Massage lieber mit einem Mann oder lieber mit einer Frau machen möchtest, oder ob Dir das egal ist. Die "Duett-Auswahl" für die Kaschmirischen Massage erfolgt entweder durch Anmeldung zu zweit oder per Los zu Beginn der Veranstaltung.

Um was geht es bei der Kaschmirischen Massage?

Die "Kaschmirische Massage" als Tantra-Massage - wie sie von Daniel Odier und Sabine Sonnenschein unterrichtet wird - ist eine energetisierende, atemgetragene Körper-SchwingungsPraxis zu zweit im kosmischen RaumBewusstsein aus der nondualen tantrischen Tradition des kaschmirischen Shivaismus.

Die Aufmerksamkeit bei den Berührungen und den Bewegungen sind zum größten Teil beim kohärenten Atem-Fluss. Bei sich selbst und beim Anderen.

Die Berührungen, Bewegungen und Lageänderungen sind dabei derart, dass der kohärente Atem-Fluss der/des Empfangenden belebt, energetisiert, vertieft und inspiriert wird.

Die "Kaschmirische Massage" als Tantra-Massage ist also mehr eine Atem-Energie-Bewegungs-Massage, als eine Energie-Punkte-Streichel- und Berühr-Massage. Das Spiel zwischen Geben und Empfangen gleicht einem Tango zweier energetisierter Atem-Flüsse eingebettet in kohärentes Körper-Erleben im tanzenden Raumbewusstsein.

Derart ausgeführt wirkt die "Kaschmirischen Massage" wie ein belebender Jungbrunnen! Eintauchen und baden in der natürlichen Spannkraft und die verjüngende Wirkung von kosmischer Schwingungspraxis im Kontakt mit sich selbst und mit anderen erleben!

Roswitha und ich lernten jahrelang auf Tantra-Seminaren bei Daniel Odier die Tandava-Praxis und die Kaschmirische Massage und sind seit ein paar Jahren Teil einer Kaschmirische Massage-Praxisgruppe hier in Wien.

Uns ist die "individuelle Praxis" der Kaschmirischen Massage ein besonderes Anliegen. Also das Finden und praktizieren im energetisierenden Ankommen in den eigenen, einzigartigen Gegebenheiten des Körpers, im Atem und im Kontakt mit dem Anderen. Und wie in diesen einzigartigen realen Gegebenheiten diese wunderbare resonante Energetisierung der Kaschmirischen Massage im Pulsieren zwischen Ent-spannung und An-spannung gelingen kann.

Dabei ist uns besonders die Förderung von Vertrauen, spielerische Neugierde, Kreativität, Heiterkeit und Leichtigkeit wichtig für die gelungene Energetisierung durch Achtsamkeit für Atem-Fluss, GanzKörper-Schwingen und Interaktions-Sicherheit.

Dazu werden wir bei diesem Praxisabend vor der Kaschmirischen Massage einzelne Übungen anleiten und vorzeigen, die helfen können in Kontakt mit dieser energetisierenden Erfahrung in Dir und mit anderen zu kommen. Wir genießen in diesem Zustand die langsamen, fließenden Bewegungen unseres Körpers, wo nichts forciert, nichts geleistet werden muss, wo einfach alles unwillkürlich passiert, ganz ohne Absicht. Der Körper stimmt sich hier in seine eigene natürliche Resonanz, Du bist ganz bei Dir und ganz mit dem Andern. Und diese Übungen und dieser Zustand können dann für die Kaschmirische Massage Inspiration und Orientierung sein.

Letztendlich bist es dann Du, der/die in der Kaschmirischen Massage hinspürt, wie und wo in Dir und beim Anderen und im Dazwischen dieses kohärente Erleben im Atem, im Körper-Schwingen, im dialogischen Austausch mit anderen und im Raum so entsteht, sodass sich Lebendigkeit in seiner natürlichen Spannkraft entfaltet. Derart können sich beide wie zwei Musikinstrumente erleben, die sich aufeinander abstimmen, um sich dann in Absichtslosigkeit zu begegnen, zu berühren und sich in Resonanz zu erleben.

Anmeldung, Wunsch-Duett-Konstellation und Platz-Reservierung für die Kaschmirische Massage

Es gibt für diese Tantra-Praxis insgesamt 14 Plätze.

Bei der Anmeldung kannst Du angeben, ob Du diese Massage lieber mit einem Mann oder lieber mit einer Frau machen möchtest, oder ob Dir das egal ist. Wir nehmen bei der Platz-Vergabe darauf Rücksicht, dass Deine "Wunsch-Duett-Konstellation" möglich wird.

Die Auswahl für diese "Duett-Konstellationen", also mit wem Du die Kaschmirische Massage machst, erfolgt per Los zu Beginn der Veranstaltung.

Falls Du die Kaschmirische Massage mit einer bestimmten Person machen möchtest, dann melde Dich bitte mit dieser Person "zu zweit" an.

Wenn Ihr Euch als Paar "zu zwei" anmeldet, könnt Ihr angeben, ob Ihr diese Massage zusammen als Paar macht oder ob Ihr an der Los-Zuordnung teilnehmt. Gebt dann bitte auch für jeden von Euch an, ob Ihr diese Massage lieber mit einem Mann oder lieber mit einer Frau machen möchtet, oder ob Euch das egal ist.

Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Einzahlungen der Kursgebühr am Konto.

Falls Du Dich von dieser Einladung angesprochen fühlst und noch weitere Fragen hast oder Dich anmelden möchtest, bitte per E-Mail oder Telefon:

Günter Enzi - enzi.guenter@gmail.com - 0676 4059482
Roswitha Kalckstein - roswitha.kalckstein@gmx.net - 0699 18112007

Wir freuen uns auf Dich!

Herzliche Grüße

Günter Enzi & Roswitha Kalckstein